Kalender

An dieser Stelle finden Sie unseren Monatskalender. Er soll auf Ereignisse aufmerksam machen, die man einem genauen Datum zuordnen kann und kreuz und quer durch die Weltgeschichte geht. Ereignisse die nicht mehr so sehr in unserem Bewusstsein sind. Natürlich sind in unserem Kalender nicht alle Ereignisse erfasst – aber informativ ist er allemal. (Quelle: © by_pfarrbriefservice.de)

Ereignisse im Monat Juni

01. Juni

Das zweite Fernsehprogramm in der Bundesrepublik Deutschland wurde am 1. Juni 1961 mit der Aufführung der Operette „Paganini“ von Franz Lehar in Betrieb genommen.

02. Juni

Elisabeth II wird am 2. Juni 1953 in London zur Königin von Großbrittanien und Nordirland gekrönt.

03. Juni

Am 3. Juni 1995 wurde in Heringsdorf auf der Indel Usedom die längste Seebrücke Kontinentaleuropas eingeweiht. Sie ist 508 Meter lang.

05. Juni

Am 5. Juni 1979 starb der deutsche Schriftsteller und Humorist Heinz Erhardt.

06. Juni

In Camden (New Jersey) wird das erste Autokino der Welt mit 4000 Autostellplätzen am 6. Juni 1933 eröffnet.

Am 6. Juni 1930 boten zehn Lebensmittelhändler in Springfield (Massachusetts) erstmals Tiefkühlkost an.

Am 6. Juni ist der „Tag der Sehbehinderten“. Dieser Aktionstag wurde 1998 durch den Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. eingeführt.

07. Juni

Am 7. Juni 1979 fanden erstmals Direktwahlen zum Europäischen Parlament in Straßburg statt.

Am 7. Juni 1929 wurde Vatikanstadt zum souveränen Staat.

08. Juni

Am 8. Juni 1810 wurde der deutsche Komponist Robert Schumann geboren.

10. Juni

Am 10. Juni 1959 wurde an der Technischen Hochschule in Aachen der erste Siemens-Digitalrechner 2002 aus der Serienfertigung in Betrieb genommen. Das Gerät war mit 15.000 Transistoren bestückt und erledigte 2.200 Operationen pro Sekunde.

Am 10. Juni 1909 sendete der britische Dampfer „Slavonia“ vor den Azoren als erstes Schiff das 1908 eingeführte Notrufsignal SOS aus.

11. Juni

Am 11. Juni 1979 starb der amerikanische Filmschauspieler John Wayne.

Am 11. Juni 1919 wurde der französische Meeresforscher und Dokumentarfilmer Jacques-Yves Cousteau geboren.

12. Juni

Am 12. Juni 1969 beschloss der deutsche Bundestag eine Lohnfortzahlung für Arbeiter bei Krankheit. Das Gesetz trat 1970 in Kraft.

Am 12. Juni 1929 wurde Anne Frank geboren. Die Schülerin wurde Opfer der Judenverfolgung.

13. Juni

Die US-amerikanische Jupiter-Sonde „Pioneer 10“ verlässt am 13. Juni 1983 als erster von Menschen hergestellter Flugkörper unser Sonnensystem.

Am 13. Juni 1809 wurde der deutsche Arzt und Schriftsteller Heinrich Hoffmann in Frankfurt am Main geboren. Er schrieb das Buch der „Struwwelpeter“.

Am 13. Juni 1986 starb in der New Yorker City der amerikanische Jazzklarinettist und Bandleader Benny Goodman.

14. Juni

Walt Disney´s „Bambi“, einer der beliebtesten Kinderfilme der Kinogeschichte erscheint am 14. Juni 1943.

15. Juni

Am 15. Juni 1762 führte Österreich als erster Staat in Mitteleuropa durch kaiserliche Verordnung das Papiergeld ein.

16. Juni

Am 16. Juni 1951 erschien der Kultroman „Der Fänger im Roggen“ von Jerome D. Salinger.

18. Juni

Am 18. Juni 1994 verabschiedeten sich Verbände der Westalliierten mit einer gemeinsamen Parade aus Berlin. Berlins Bürgermeister Eberhard Diepgen dankte den abziehenden Truppen für den jahrzehntelangen Einsatz für Frieden und Freiheit.

Am 18. Juni 1970 wurde in der Bundesrepublik Deutschland das Wahlrecht geändert. Das aktive Wahlrecht beginnt seitdem mit 18 Jahren, das passive Wahlrecht mit 21 Jahren.

19. Juni

Am 19. Juni 1940 starb der schweizerisch-deutsche Maler und Grafiker Paul Klee.

20. Juni

Der Deutsche Bundestag in Bonn beschloss am 20. Juni 1991 mit knapper Mehrheit, Regierung und Parlament wieder nach Berlin zu verlegen. Berlin wurde zur Hauptstadt des wiedervereinigten Deutschlands.

22. Juni

Am 22. Juni 1910 begab sich das Luftschiff „Deutschland“, das erste Fluggefährt für den Personentransport, auf Jungfernfahrt.

23. Juni

Am 23. Juni 1995 wurde der Berliner Reichstag nach den Plänen des Künstlers Christo verhüllt. Die Kunstaktion dauerte bis zum 6. Juli und wurde zu einer Publikumsattraktion.

Am 23. Juni 1960 erhielt James Krüss den Deutschen Jugendbuchpreis.

24. Juni

In den Studios von BBC London wird am 24. Juni 1963 der erste Home Videorecorder vorgestellt.

Am 24. Juni 1952 erschien die Boulevardzeitung „Bild“ des Berliner Springerverlages in einer Erstauflage von 250.000 Exemplaren.

25. Juni

Am 25. Juni 1997 starb der französische Meeresforscher und Dokumentarfilmer Jacques-Yves Cousteau

26. Juni

Der Bremer Konstrukteur Heinrich Focke präsentierte am 26. Juni 1936 seinen FW 16, den ersten wirklich flugfähigen Hubschrauber.

28. Juni

Die ARD zeigte am 28. Juni 1981 den ersten „Tatort“-Krimi mit Kommissar Schimanski aus Duisburg.

30. Juni

Margret Mitchel veröffentlichte am 30. Juni 1936 ihren Bestseller „Vom Winde verweht“.

Error. Page cannot be displayed. Please contact your service provider for more details. (26)