Sternsinger 2015

Das war in diesem Jahr im wahrsten Sinne des Wortes eine „stürmische“ Sternsingeraktion. So manche Krone, so mancher Turban machte sich selbständig und musste – wie das Sammeln von Spenden – ebenfalls wieder aufgesammelt werden. Aber alle “45″ (das ist super!!!) kleinen Könige und Königinnen trotzten tapfer den Windböen und stapften frohen Mutes von Haus zu Haus.

Danke

Auch in diesem Jahr war Sabine Stahl wieder mit ihrem „Kakao-Mobil“ unterwegs, um mit ihrem leckeren Getränk „to go“ für gute Laune zu sorgen. Auch das Küchenteam um Lucie Wenzel war wieder Spitze. Danke für die Menge an Vorbereitung und Arbeit für diesen festen Bestandteil unserer jährlichen Sternsingeraktion.

Danke

Für Euren Einsatz danken wir Euch von ganzem Herzen. Danke sagen wir allen Sternsingern, Messdienern, Firmlingen, Jugendlichen und Erwachsenen – hier federführend vor allem Frau Grunwald und Frau Burghard, die den Sternsingertag perfekt organisiert und begleitet haben. Alle habt Ihr dazu beigetragen, dass es in diesem Jahr wieder eine wirklich erfolgreiche Sternsingeraktion wurde. Danke sagen wir schließlich allen Niederzierern für ihre großzügigen Geldspenden – das Spendenergebnis in diesem Jahr: 3.888,88 EURO.

Für den Pfarreirat Martin Kamitz und Dorothea Genreith

 

Unsere Sternsinger 2015 – jetzt geht es los!

Hier könnt Ihr noch einmal vieles zur Sternsingeraktion 2015 nachlesen und anschauen:

Hier den Artikel über das Spendenprojekt “Schwester Christa”

Hier den Artikel über den Dankgottesdienst am 11.01.2015 in St. Josef Huchem-Stammeln

Hier den Artikel über den Aussendungsgottesdienst am 06.01.2015 in St. Cäcilia Niederzier

Hier könnt Ihr noch einmal das Online-Spiel MISSION POSSIBLE für junge Sternsinger-Detektive spielen. In Bethlehem, einer Sternwarte oder im kolumbianischen Medellín warten spannende Rätsel und knifflige Aufgaben. Im Spiel geht es darum, was Sternsinger mit den Heiligen Drei Königen zu tun haben. Auf die Plätze! Fertig? Klickt bitte auf die Grafik:

 

.

.

.

.

.

Gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen und weltweit!

So lautete das Motto der Aktion Dreikönigssingen 2015, an der sich die Mädchen und Jungen als Sternsinger und zahlreiche ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in etwa 12.000 Pfarrgemeinden beteiligt haben.

Wenn die Sternsinger in den ersten Tagen des Jahres 2015 den Segen Gottes zu den Menschen brachten und Spenden für Kinder in Not sammelten, richtetn sie den Blick besonders auf Kinder, die unter Mangel- und Unterernährung leiden. Denn weltweit hat jedes vierte Kind nicht genug zu essen oder ist einseitig ernährt. Dieser Mangel hat gravierende Folgen: Die betroffenen Kinder können sich nicht gesund entwickeln und sind anfälliger für Krankheiten.

Jedes dritte Kind auf den Philippinen ist mangel- oder unterernährt

Was das für Kinder konkret bedeutet, macht die 57. Aktion Dreikönigssingen am Beispiel der Philippinen deutlich. In dem südostasiatischen Inselstaat ist jedes dritte Kind von Unter- oder Mangelernährung betroffen. Viele Menschen auf den Philippinen haben – trotz der fruchtbaren Natur und der fischreichen Gewässer – keinen Zugang zu einer ausgewogenen Ernährung. Die Hauptursache dafür ist die verbreitete Armut: So ernähren sich viele Familien ausschließlich von Reis, denn der ist günstig und macht satt.

Hier setzt die Sternsingeraktion an und stellt Lösungsansätze der Projektpartner auf den Philippinen vor. Dazu gehören etwa eine fachkundige Betreuung und Begleitung gefährdeter Kinder und Jugendlicher sowie schwangerer Frauen, einem Schulfach Ernährung (dazu gehört auch die Mitarbeit in Schulgärten) oder einer Versorgung durch ausgewogene Mahlzeiten.

Hier könnt Ihr noch einmal den Film von Willi zur Sternsingeraktion 2015 „Willi auf den Philippinen“ anschauen:

 

 

Error. Page cannot be displayed. Please contact your service provider for more details. (26)