Religiöses Buch des Monats

Religiöses Buch des Monats Mai

Ermes Ronchi

Die nackten Fragen des Evangeliums

München : Verlag Neue Stadt

2017

189 Seiten,  18,95 €

Wie können wir Menschen mit Gott ins Gespräch kommen? Ganz einfach, sagt der italienische Theologe und Priester Ermes Ronchi, lassen wir uns doch ein auf die Fragen, die Gott selbst uns stellt. Die Evangelien überliefern uns mehr als 220 Fragen, die Jesus an seine Jünger und an die Menschen, denen er begegnete, gestellt hat. Und wer diese Fragen näher betrachtet, merkt schnell, dass die Fragen des Evangeliums „nackte Fragen“ sind, unverhüllte und ungeschminkte Fragen, in denen es sofort um unser ganzes Leben, um unser ganzes Selbst geht.

Zu zehn dieser Fragen hat Ermes Ronchi Betrachtungen verfasst, die er 2016 bei den alljährlichen Exerzitien von Papst Franziskus und der römischen Kurie vorgetragen hat. Zehn Fragen, die wirklich ins Zentrum des christlichen Glaubens führen, beginnend mit der ersten Frage Jesu an Andreas und Johannes bei ihrer ersten Begegnung: „Was sucht ihr?“

Fragen zeigen, wofür Gott sich interessiert

Anders als Antworten eröffnen Fragen zunächst einmal vor allem Räume für weitere Gespräche. Ermes Ronchi weist jedoch darauf hin, dass die Fragen des Evangeliums darüber hinaus selbst auch schon Offenbarung sind – denn sie zeigen uns, wofür Gott sich interessiert. Die Fragen Jesu sind zwar meist sehr ernste und herausfordernde Anfragen an uns, sie sind aber dem noch voraus zuallererst Ausdruck des großen und aufrichtigen Interesses Gottes an uns Menschen: „Warum habt ihr solche Angst?“, „Ihr aber, für wen haltet ihr mich?“ und in unüberbietbar liebevoller Weise: „Frau, warum weinst du?“

Ermes Ronchi gelingen bei seinen Betrachtungen immer wieder überraschende Einsichten und unverbrauchte Formulierungen, die aber nicht bloß eigene Ideen zum Ausdruck bringen, sondern bibeltheologisch fundiert sind. Vor allem vermag sein Buch auch durch die ganz und gar lebenspraktische Ausrichtung zu überzeugen. So richten sich die Betrachtungen wirklich an alle, die mit Christus ins Gespräch kommen wollen.

(Als „Religiöses Buch des Monats“ benennen der Borromäusverein, Bonn, und der St. Michaelsbund, München, monatlich eine religiöse Literaturempfehlung, die inhaltlich-literarisch orientiert ist und auf den wachsenden Sinnhunger unserer Zeit antwortet.)

 

 

Error. Page cannot be displayed. Please contact your service provider for more details. (8)