Heimbacher Fußwallfahrt 2017 mit vielen Jubilaren

Bei der diesjährigen Fußwallfahrt zur „Schmerzhaften Mutter“ nach Heimbach standen eine ganze Reihe von Ehrungen an. Margarete Cremer wurde für ihre 50. Teilnahme und Werner Dohr für seine 40. Teilnahme mit Urkunden von Prozessionsleiter Stefan Sievernich geehrt. Darüber hinaus wurden Katharina Dahmen, Maria Breuer, Helga Esser, Robert Engelmann, Jenny Ferenzi, Linda Kilas und Simon Ludwig für ihre 5. Teilnahme geehrt. Unser Pfarrer, Andreas Galbierz, begleitete die Pilgergruppe wieder am ersten Wallfahrtstag.

Leider regnete es fast den ganzen Tag. Annegret Weinert, Inge Schönebeck und Marlene Erkens hatten, wie in den letzten Jahren, Brötchen und Kaffee zum Dürener Wibbelrusch gebracht. Die Brötchen stiftete die Niederzierer Bäckerei Ludwig. Dafür ein herzliches Dankeschön.

Die Pilgermesse fand  wegen des Wetters daher nicht wie üblich im Kurpark, sondern in der Heimbacher Pfarrkirche statt. Unser Aachener Bischof, Dr. Helmut Dieser, konzelebrierte dieses überaus gut besuchte Pilgeramt.

Am zweiten Wallfahrtstag steuerte man auf dem Rückweg wieder die Marienkapelle in Berg an. Danach kehrte die Pilgergruppe bei den Eheleuten Josef und Agnes Blum ein und konnten sich für die letzten Kilometer nach Niederzier wieder stärken. Herzlichen Dank für diese nette Gastfreundlichkeit. Am Wegekreuz „Op de Groov“ wurden die Pilger von Pfarrer Andreas Galbierz, den Messdienern und vielen Niederzierer Pfarrangehörigen empfangen. Gemeinsam betete man „den Rosenkranz der fünf Wunden“ und konnte anschließend in der Pfarrkirche den sakramentalen Segen entgegennehmen.

Tags:

Bisher keine Kommentare.

Eine Antwort schreiben

Error. Page cannot be displayed. Please contact your service provider for more details. (13)